Wie man Krampfadern heilt: die Möglichkeiten konservativer und chirurgischer Methoden.

Kräuter zur Behandlung von Krampfadern

Krampfadern sind eine Krankheit, die auf einen schlechten venösen Wandtonus, nicht funktionierende Klappen, eine beeinträchtigte Durchblutung des Herzens, eine Verstopfung in entfernten Bereichen und Orte mit mechanischen Hindernissen hinweist. Die Behandlung von Krampfadern ist ein komplexer und komplexer Prozess, der therapeutische Wirkungen und chirurgische Methoden umfasst. Phlebologie-Chirurgen sind Spezialisten bei der Auswahl von Behandlungsmethoden, wenn sich Krampfadern in den Beinen entwickeln.

Eine Venenerweiterung ist auch in anderen Bereichen mit chronischen Langzeiterkrankungen möglich:

  • Krampfadern der Speiseröhre vor dem Hintergrund der Leberzirrhose;
  • Varikozele (Schädigung der Hodenvenen) bei Männern;
  • Hämorrhoiden aus vorgefallenen venösen Gefäßen;
  • Krampfadern der Vagina während der Schwangerschaft.

Dies sind die häufigsten Beispiele für Verletzungen, die Ärzte verschiedener Fachrichtungen behandeln.

Schwerwiegende Komplikationen (Thrombose, Thrombophlebitis) und die Entwicklung innerer Blutungen sind lebensbedrohlich. Sie hängen davon ab, wie Krampfadern geheilt und deren Folgen verhindert werden können.

Was wird vom Patienten verlangt?

Wie jede Krankheit erfordern Krampfadern ein Regime von Einschränkungen, die Beseitigung von schlechten Gewohnheiten und eine bestimmte Ernährung. Es ist unmöglich, Krampfadern allein mit Medikamenten zu heilen. Der Arzt macht den Patienten immer mit den Möglichkeiten vertraut, die nur von ihm selbst abhängen.

Der Patient ist kontraindiziert:

  • alkoholische Getränke, einschließlich Bier, trinken;
  • des Rauchens;
  • Besuch im Dampfbad;
  • Schlankheitsunterwäsche (Korsetts, Gürtel);
  • eng anliegende Schuhe mit hohen Absätzen;
  • stationäre Long-Positionen während der Fahrt oder an einem Schreibtisch im Büro;
  • die Gewohnheit, die Beine zu kreuzen.
Sitzen mit gekreuzten Beinen als Ursache für Krampfadern

Ein aktiver Motormodus wird empfohlen. Durch die Kontraktion der Beinmuskulatur können die entspannten Venen das Blut drücken. Es ist eine gute Idee, jeden Tag von der Arbeit nach Hause zu kommen.

In den Morgenübungen sollten Sie Übungen aus dem Komplex der therapeutischen Übungen für Krampfadern einbeziehen. Es geht darum, die auf dem Boden liegenden Beine anzuheben, "Rad zu fahren", an den Knöchelgelenken zu arbeiten und die Socken und Fersen zu dehnen. Einige Bewegungen können in kurzen Pausen auf einem Stuhl ausgeführt werden. Schwimmen wird als sehr nützlicher Sport angesehen.

Wie man mit Krampfadern isst

Übergewicht ist einer der Risikofaktoren, daher erfordert die Ernährung Tage des Fastens, schränkt fetthaltige und kalorienreiche Lebensmittel, salzhaltige Gerichte und heiße Gewürze ein.

Auf fettige Fleischgerichte, Butter, Mayonnaise, Käse, Süßwaren und kohlensäurehaltige Getränke muss verzichtet werden.

Zur Verbesserung des Tonus der Venen sind Vitamine und Mineralien in Gemüse und Obst, Kefir, fettarmer Hüttenkäse, Getreide, Pflanzenöle und grüner Tee nützlich. Die Zwiebeln und der Knoblauch ersetzen die Gewürze.

Wie wählt man eine Behandlungsmethode?

Die Behandlungsmethoden für Krampfadern hängen von der Schwere des Zustands des Patienten ab. Im Anfangsstadium der Krankheit, wenn nachts Schmerzen und Schwellungen auftreten und an einigen Stellen Gefäßnetzwerke an den Beinen sichtbar sind, eine Kombination aus Behandlungsmaßnahmen, einer rationellen Ernährung unter Verwendung von Kompressionsstrümpfen oder Strümpfen. Sie werden in Apotheken verkauft. Sie müssen sie entsprechend ihrer Größe kaufen.

Ein einfacher Weg: Der Schienbeinverband ist zu Hause anwendbar, sieht aber auf der Straße oder bei der Arbeit nicht ästhetisch ansprechend aus. Ein elastischer Verband wird in Rückenlage von den Zehen mit einer leichten Dehnung des Gewebes bis zur Mitte des Oberschenkels angelegt. Die Brille sollte nicht stark zusammengedrückt werden.

Optimisten hoffen, dass Krampfadern mit Gelen und Salben behandelt werden. Die Werbung überzeugt uns fleißig davon. Die Meinung von Fachärzten ist jedoch viel pessimistischer. Die angebotenen Salben lindern leicht die Schmerzen und wirken kühlend. Aber seine Wirkung ist stark übertrieben. Medikamente wirken vorübergehend, lindern Müdigkeit, lösen aber nicht die allgemeinen Probleme der Krankheit. Sie eignen sich vor Ort nach körperlicher Arbeit, auf einer Touristenreise, wenn Sie viel laufen müssen.

Interne Heilmittel sind wirksamer. Sie können den Venentonus erhöhen, Schwellungen lindern und die Gefäßwand wiederherstellen. Die Auswahl an Medikamenten in Apotheken ist sehr groß. Einige sind sowohl in Pillen als auch in Salben erhältlich. Nur ein Arzt kann die geeignete Behandlung auswählen und die Dosis festlegen.

Menschen mit chronischer Gastritis und Magengeschwüren sollten mit Vorsicht behandelt werden. Einige Medikamente haben Kontraindikationen. Wählen Sie auch keine eigene Behandlung für schwangere Frauen. Die Einnahme von Medikamenten wird für mindestens drei Monate empfohlen, gefolgt von häufigen Wiederholungen.

Eine radikalere Behandlungsmethode, die in 95% der Fälle als wirksam angesehen wird, wird als "geringfügige Operation" angesehen.

"Nicht-chirurgische" Operation

In den letzten zehn Jahren haben sich nicht-chirurgische Techniken zur Behandlung von Venen verbreitet. Die besten modernen Methoden zur Behandlung von Krampfadern werden mit wenig oder keinem Hautschnitt angewendet (oder es wird ein sehr kleiner Schnitt gemacht, der keine Narbe hinterlässt). Alle Sterilitätsbedingungen werden wie im Operationssaal eingehalten. Der Patient muss nicht im Krankenhaus sein. In wenigen Stunden geht er nach Hause. Die Arbeitsunfähigkeitsbedingungen werden auf zwei oder drei Tage reduziert. Die Methode ist mit der Verfügbarkeit bestimmter Geräte in einer medizinischen Klinik verbunden.

Behandlung von Krampfadern mit einem Laserstrahl

Laserablationstechnik

Die Laserablation erfolgt unter örtlicher Betäubung. Ein Katheter mit einem Lichtleiter wird in den betroffenen Bereich der Vene eingeführt, dann wird der Strahl eingeschaltet und der Laser verbrennt allmählich die innere Oberfläche der Aderhaut.

Der Vorgang dauert etwa zwei Stunden. Es wird für Krampfadern jeden Durchmessers verwendet. Einige Tage später härtet der Behälter aus (wird zu groß).

Sklerotherapie-Technik

Die Methode erfordert keine spezielle Ausrüstung. Bei der Sklerotherapie wird eine Chemikalie mit einer Nadel in eine Vene injiziert, wodurch die Wände einstürzen und das Lumen anschließend überwachsen kann. Es werden Schaumprodukte verwendet, die keine Gefahr für den Körper darstellen.

Nach dem Eingriff wird dem Patienten empfohlen, etwa eine Stunde zu gehen, damit das Medikament gut in der Vene verteilt ist. Sie sollten noch etwa zwei Monate lang Kompressionsstrümpfe oder Golfplätze tragen. Diese Behandlung ist angezeigt, wenn der Durchmesser des betroffenen Gefäßes nicht mehr als 1 cm beträgt.

Sklerotherapie bei Krampfadern

Mikroflebektomie-Technik

Unter örtlicher Betäubung durch einen kleinen Einschnitt in die Haut wird die erkrankte Vene eingehakt, die Enden gebunden und das Gefäß entfernt. Die Methode eignet sich für Venen jeden Durchmessers. Die Blutung hält mehrere Tage an. Es wird empfohlen, zehn Tage lang Kompressionsstrümpfe zu tragen.

Hochfrequenzablationstechnik

Ein Katheter wird unter örtlicher Betäubung mit einem speziellen Gerät mit Mikrowelleneffekt in die Krampfader eingeführt. Das Verfahren basiert auf der Fähigkeit bestimmter Funkfrequenzen, das Schiff zu "versiegeln". Gleichzeitig treten keine inneren Verbrennungen auf, wie bei Verwendung eines Lasers. Der Vorgang dauert eine halbe Stunde. Es gilt als das am wenigsten traumatische. Sieben Tage später durfte er nicht nur arbeiten, sondern auch Sport treiben.

Wann ist eine Operation angezeigt?

Chirurgische Behandlungsmethoden für Krampfadern werden in fünf% der Fälle gezeigt. Wenn die Venenerkrankung weit verbreitete Schäden verursacht, besteht die Gefahr von Blutgerinnseln. Der Patient wird in eine spezialisierte vaskuläre oder chirurgische Abteilung eingeliefert. Eine vollständige Untersuchung der Funktionen von Herz und Lunge wird durchgeführt. Die Blutgerinnung wird getestet.

Vollnarkose wird angewendet. Bei venösen Knoten im Bein werden am häufigsten Einschnitte in der Leistengegend und unterhalb des Knies vorgenommen. Die Enden der Venen sind abgebunden. Der betroffene Bereich wird herausgezogen und entfernt.

In der postoperativen Ruhephase werden Medikamente verschrieben, die die Blutgerinnung reduzieren. Dies ist notwendig, um eine Thrombose zu verhindern. Bis die Nähte entfernt sind (7-10 Tage), befindet sich der Patient im Krankenhaus.

Selbst bei schweren Krampfadern gilt die Operation als kontraindiziert für:

  • das Alter des Patienten;
  • die Schwangerschaft;
  • gleichzeitige Atherosklerose der unteren Extremitäten;
  • schwerer Diabetes mellitus;
  • begleitende onkologische Pathologie.

Empfehlungen der Menschen

Honig mit Zitrone und Knoblauch zur Behandlung von Krampfadern.

Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist bei Patienten beliebt. Sie sollten keine vollständige Heilung erwarten. Alle Empfehlungen tragen dazu bei, den Stoffwechsel zu beeinflussen, die Beine zu entlasten und Stagnation zu vermeiden. Bade- und Reibemittel sollten aufgrund der Möglichkeit allergischer Komplikationen individuell ausgewählt werden. Mit den Phänomenen Thrombophlebitis und trophische Geschwüre sind sie kategorisch kontraindiziert.

Für die Bäder bieten sie Kamille, Johanniskraut, Schnur, Eiche, Kastanie und Weidenrinde an.

Verwenden Sie als Lösung für Kompressen und Lotionen eine Abkochung aus Brennnessel, Apfelessig, Kohlblatt, Kartoffelsaft und zerkleinertem Wermut. Es wird empfohlen, die Pads alle 4 Stunden zu wechseln.

Bewunderer von Bienenprodukten werden behandelt und bieten anderen verschiedene Zusammensetzungen von Honig mit Zitrone, Knoblauch an. Bienenstiche werden verwendet, um Hirudin in den venösen Stamm zu injizieren.

Alle traditionellen Methoden müssen mit dem Arzt vereinbart werden, sie erfordern Vorsicht. Sie können den Zustand anderer Organe verschlechtern.

Bei der Behandlung von Krampfadern wurden bedeutende Fortschritte erzielt. Komplikationen können unter Anleitung eines Spezialisten verhindert werden.